Was ist eigentlich Schachtregulierung?

Welches Auto würden Sie wegwerfen? Wirklich Jedes?

Neuwagen
Benötigt: Nichts

Jahreswagen
Benötigt: Einen Check

Oldtimer
Benötigt: Liebevolle Pflege

Schrott
Benötigt: Gute Presse

Welche Schachtabdeckung würden Sie wegwerfen? Wirklich Jede?

Neueinbau
Benötigt: Nichts

Zu tief (gibt es auch in zu hoch)
Benötigt: Regulierung

Rahmen lose und Asphaltschäden
Benötigt: Aus- und Wiedereinbau, Asphalt
(Fräsen), Anti-Klapper-Einlage

Defekt
Benötigt: Austausch durch neue
Schachtabdeckung, Asphalt

Richtig: Nicht jede dieser Schachtabdeckungen muss weggeworfen werden, sondern nur die Defekte.

 

1976 hat die Familie Beck das Wort „Schachtregulierung“ für die eigene Vorgehensweise erfunden, und es das erste Mal auf eine Rechnung und dann auch auf eine Preisliste geschrieben (mit einer mechanischen Schreibmaschine, kennen Sie so etwas noch?). Seitdem haben wir bei Beck die Schachtregulierung als Verfahren permanent weiterentwickelt (die Schreibmaschinen entwickelten sich ja auch weiter), aber das Wort „Schachtregulierung“ und seine Aussage blieben unverändert. Und gerade heute ist Schachtregulierung hochaktuell.

In Zeiten, in denen

  • Rohstoffe knapp sind, und täglich noch knapper werden,

  • die Preise für Schachtabdeckungen und Baustoffe von Tag zu Tag mehr zur Belastung für öffentliche Haushalte werden,

  • die Versorgungsituation bei Schachtabdeckungen und Baustoffen durch Corona und durch den Krieg in der Ukraine immer kritischer wird,

  • Nachhaltigkeit,

  • Wiederverwendung und

  • Weiterverwendung keine hohlen Schlagwörter sein dürfen, sondern eine Verpflichtung gegenüber den Bürgern und unseren Kindern sein müssen,

gerade in diesen Zeiten ist Schachtregulierung aktueller denn je.

Nicht jede Schachtabdeckung muss ausgefräst, weggeworfen, und eine Neue dafür eingebaut werden. Ist das wirklich „wirtschaftlich sinnvoll“, wie z.B. Ausschreibungen es formulieren?

Im Sanierungsfall passiert so etwas in den meisten Fällen sowieso nur, weil z.B. das beauftragte Ingenieurbüro nicht über spezielleres Know-how verfügt, und eine entsprechende Vorgabe macht. Und weil in einem solchen, schon unwirtschaftlich, nicht nachhaltig und nicht ressourcenschonend vorgegebenen Vergleich gar nicht mehr der wirtschaftlich sinnvollste, sondern nur noch der billigste Dienstleister gewählt werden kann. Und dieser billigste Anbieter ist dann der, der auch nur den Austausch anbietet, weil er meist auch gar nichts anderes kann, und bei diesen Vorgaben auch nichts anderes können muss.

Wirtschaftlich sinnvoll ist es jedoch, nicht jedes fast neue Auto, das nur neue Bremsscheiben braucht, oder jeden Jahreswagen, der nur einen Check braucht, und nicht jede Schachtabdeckung, die weiterhin Jahre lang gute Dienste für die Allgemeinheit leisten kann, wegzuwerfen. Wirtschaftlich sinnvoll ist es, für jeden Schadensfall die passende und verantwortungsvollste Lösung parat zu haben, und diese mit dem entsprechenden Know-how umzusetzen. Das ist nachhaltig, verantwortungsvoll und ressourcenschonend. Das ist smart und zeitgemäß. Das ist Schachtregulierung.

+49706699200