Geschichte

Erhard Beck, der in den 70er Jahren als Vertriebsleiter für Streusalz der Südsalz unterwegs war, sah auf seinem Vertriebstouren auf Bauhöfen immer wieder, wie sich die dortigen Mitarbeiter abmühten, Schächte wegen Inspektionen oder Reparaturen zu öffnen. Die in diesen Jahren neu eingeführte Norm verschärfte dieses Problem sogar, weil sie ein größeres Gewicht für die Deckel der Schachtabdeckungen vorschrieb.
Durchdachtes und zweckmäßiges Material gab es zu dieser Zeit dafür nicht. Die Mitarbeiter der Bauhöfe mussten in Ermangelung von speziellen Hilfsmitteln damals Schachtdeckel noch mit ungeeigneten Werkzeugen, wie zum Beispiel Spitzhacken oder Eisenhaken, mühsam aus ihren Rahmen hieven. Natürlich kam es dabei immer wieder zu Unfällen. Das wollte Erhard Beck ändern.


1975

Gründungsjahr des Einzelunternehmens Erhard Beck


1977

Bundesweite Veröffentlichung in  „Die TBG Berufsgenossenschaft“ zum Thema "Sicheres Bewegen von Schachtdeckeln"

Vorschriften zum Schutz der Arbeitssicherheit werden eingeführt. Erhard Beck hatte zu diesem Zeitpunkt bereits die Lösung parat.

Artikel aus der Zeitschrift "Die TBG Berufsgenossenschaft"


1978

Die Umwandlung in die BECK GmbH schafft die Grundlage zur weiteren Expansion, weiteren Produktentwicklung und Vermarktung bundesweit und über die Grenzen hinaus.


1981

Entwicklung, Erprobung und Herstellung unseres Schachtverguss-Mörtels EBRALIT®  - extrem schnell aushärtend, hervorragende Fließ- und Verarbeitungseigenschaften.

GebrauchsmusterSchachtabdeckrost und Schachtabsperrplatte.


1982

Patentierung der Metallschachtschalung - Patentinhaber ist Erhard Beck


1985

Patentierung der Luftmantelschalung - Patentinhaber ist Erhard Beck


1991

Erweiterung der eigenen Produkt-Palette durch die Herstellung von Gummiprodukten.

In modernem Verfahren produzieren wir aus dem Naturprodukt Kautschuk Gummiprodukte aus unserem Standardprogramm bzw. individuell nach Kundenwunsch.


1993

Gründung der Partnerfirma Beck GmbH Priborn mit Lager und Teileproduktion an der Mecklenburgischen Seenplatte in Mecklenburg-Vorpommern.


1994

Eintritt von André Beck, Diplom-Betriebswirt (BA) in das elterliche Unternehmen.


1999

Markteinführung der Anti-Klapper-Einlage. Diese von Beck entwickelte und patentierte Weltneuheit wird weltweit vertrieben.


2001

André Beck übernimmt am 01. Januar 2001 vom Vater und Firmengründer Erhard Beck die Geschäftsführung der BECK GmbH in Bonfeld mit mehr als 30 Mitarbeitern.


2003

Firmenjubiläum: 25 Jahre BECK GmbH

Verleihung einer Anerkennungsurkunde durch die IHK Heilbronn-Franken.

Ehrung durch den Oberbürgermeister der Stadt Bad Rappenau Herrn Hans Heribert Blättgen.    

Geschäftsführer André Beck richtet das Unternehmen strategisch auf den internationalen Markt aus.                                                                    

Die BECK GmbH ist in Frankreich, Italien, Luxemburg, Österreich, Polen, Schweiz, Spanien und in der Türkei präsent.

Messeteilnahmen in Spanien, England, Wales, Irland, Frankreich und Italien.


2005

Entwicklung und Markteinführung des BECK Lila Anti-Klapper-Ringes.

Die BECK GmbH wird Ausbildungsbetrieb der IHK Heilbronn-Franken mit dem Berufsziel Industriekaufmann.


2006

Jubiläum: 30 Jahre BECK Kanal- und Schachtgeräte!

Markteinführung des selbst entwickelten reaktiven Kaltmischgutes BECK Asphalt®.


2009

Trotz Weltwirtschafts- und Finanzkrise setzt BECK auf weiteren personellen Ausbau der Belegschaft.

Entwicklung und Durchführung von Fachkursen in Kooperation mit der DWA „Einbau und Sanierung von Schachtabdeckungen“.


2010

Ausbau der Zusammenarbeit mit der DWA - Fachkurse von André Beck sind fester Bestandteil des Kursangebotes der DWA.

Geschäftsführer André Beck wird zertifizierter Kanal-Sanierungsberater (ZKS-B) und DWA-geprüfter Kanalinspekteur.


2011

Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen für die Mitarbeiter der BECK GmbH: Rechtliche Grundlagen, Produktschulung, Qualitätssicherung, Arbeitssicherheit, Verkehrssicherheit...


2012

Im Jahr 2012 haben wir in die Technik der Zukunft und damit in erneuerbare Energien investiert.

Mit unserer Photovoltaikanlage leisten wir einen aktiven Beitrag zum Schutz unserer Umwelt. Mit einer Modulfläche von 858 m² ist die Anlage im Dezember 2012 mit einer Nennleistung von 110 kWp in Betrieb gegangen. Den produzierten Strom speisen wir nicht nur ins öffentliche Stromnetz, sondern wir nutzen einen Teil davon selbst in unserem Unternehmen. Das ist unser Beitrag zum Umweltschutz durch CO2-Minderung.


2014

Expansion mit Baubeginn der neuen Lagerhalle, Erweiterung unseres Fuhrparks, Erweiterung unseres Teams im Innen- und Außendienst.

Wir gratulieren einem BECK-Mitarbeiter zum 25-jährigen Dienstjubiläum.

Spezialauftrag für Flughafen Frankfurt/Hahn erfolgreich durchgeführt.

Die Messe IFAT 2014 war eine sehr erfolgreiche Messe mit fünf beeindruckenden Messetagen. Die Resonanz war überwältigend und das Messeteam BECK erlebte einen Besucherrekord auf unserem Messestand.


2018

Seit Inbetriebnahme unserer Photovoltaik-Anlage haben wir ca. 438 Tonnen des schädlichen CO2 zugunsten unserer Umwelt eingespart. Das entspricht knapp 58 Lastwagenladungen mit jeweils 7,5t CO2.

Meilenstein 2018

Die Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e. V. (DWA) ist die weltweit führende unabhängige Organisation für sichere und nachhaltige Wasser- und Abwasserwirtschaft.

In diesem Jahr fand bereits die 20. vollbesetzte Veranstaltung der DWA-Seminarreihe „Einbau und Sanierung von Schachtabdeckungen“ statt. Viele begeisterte Teilnehmer nutzten diese einzigartige Fortbildungsmöglichkeit zum Thema Schachtabdeckungen, und belohnten die Referenten, Herrn Carsten Schmidt, LL.M. (CLP Rechtsanwälte), Herrn Dipl.-Ing. Hendrik Thiele, Dipl.-Ing. (FH) Fuchs (Fa. ACO) und Herrn Dipl.-Betriebswirt (BA) André Beck (Fa. BECK® GmbH) mit dankbarem Feedback.


2019

Wir erzeugen seit Dezember 2012 knapp 60% unseres Stromverbrauches mit unserer emissionsfreien Photovoltaikanlage auf dem Dach. Seit Inbetriebnahme haben wir > 500 Tonnen CO2-Emissionen eingespart.

+49706699200